SEROTONIN

serotonin-image-1

Serotonin – Stimmungsbote / Glückshormon

Serotonin, auch „Glückshormon“ genannt, ist ein wichtiger Botenstoff im Gehirn und wird im Wesentlichen im zentralen Nervensystem gebildet. Serotonin ist wesentlich für unseren Gefühlshaushalt verantwortlich. Im Zusammenspiel mit Adrenalin und Dopamin hebt es die Stimmung und steuert die Motivation. Es wirkt auch entspannend, schlaffördernd und antidepressiv. Zudem ist es an der Regulierung des Sättigungsempfindens und der Schmerzempfindlichkeit beteiligt. Auch wesentliche Funktionen des Darms sowie die Aufnahme von Nährstoffen durch den Darm werden durch Serotonin beeinflusst.

Serotonin-Mangel:
  • Antriebslosigkeit
  • Angstzustände
  • Depression
  • erhöhte Schmerzempfindlichkeit
  • Erschöpfung
  • Essstörungen mit Gewichtszunahme
  • Fibromyalgie
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Migräne
  • Schlafstörungen
  • Unruhe / Nervosität
  • Verdauungsstörungen
Serotonin-Überschuss:
  • sehr selten

WEITERE

BILDQUELLEN